Renault Megane 2 RS Trophy N ° 0007

Einbau Quaife ATB Sperrdifferential QDF8M und RSC Metallkat

Hier wird der Einbau eines Quaife ATB Torsen Sperrdifferential QDF8M und eines RSC Metallkat beschrieben. Für ein noch besseres Ergebnis in Ausführung und Endresultat wurde auf einige Details besonders Wert gelegt.

Das Einbaumaterial.

Für den Ausbau des Getriebes wurde zuerst die Motorstütze und alle nötigen Teile von oben ausgebaut.

Von unten ebenso.

Das Getriebe schon ausgebaut.

Und bereit zum Zerlegen.

Das Getriebe wurde als erstes auf den Haltebock geschraubt.

Die Aussenteile wurden entfernt und das Getriebegehäuse geöffnet.

Die Innenteile waren schnell zerlegt.

Das Quaife ATB Torsen Sperrdifferential QDF8M.

Das Tellerrad wurde vom originalen Differential abgeschraubt.

Es wurden neue Kegelrollenlager auf das Quaife ATB Torsen Sperrdifferential QDF8M aufgepresst.

Das Tellerrad wurde montiert.

Das Quaife ATB Torsen Sperrdifferential QDF8M wurde in das Getriebegehäuse eingesetzt.

Die restlichen Innenteile wurden wieder montiert.

Die Dichtflächen wurden gereinigt und die Gehäusedichtmasse aufgetragen.

Der Getriebedeckel wurde aufgesetzt und verschraubt, sowie die Aussenteile wieder montiert. Das Getriebe ist wieder bereit zum Einbau.

Das Getriebe wurde wieder eingesetzt.

Bevor die Achswellen und die Vorderachse montiert wurden, konnte der originale Katalysator ohne Platzmangel ausgebaut werden.

Bereit für den Einbau des RSC Metallkat.

Bevor der RSC Metallkat eingebaut wurde, mussten noch die beiden Lambdasonden umgebaut werden. Der RSC Metallkat kann wahlweise ohne oder mit Hitzeschutzband (Option) bestellt werden.

Von unten wurden alle Teile wieder montiert.

Von oben wurde ebenfalls alles wieder befestigt. Der zweite Sonden Anschluss inklusive Verschlussschraube ist bei jedem RSC Metallkat im Lieferumfang enthalten. Hier kann die Messsonde für Kennfeld- Mappings angeschlossen werden.

Das originale Abschirmblech wurde wieder montiert.

Die restlichen Teile wurden von oben auch wieder montiert.

Wieder ein gewohntes Bild.

Fertig.

Die Lifetime Garantiekarte wurde noch ausgefüllt und zu Quaife nach UK gesendet. Ein paar Wochen später bekommt man das Lifetime Garantiezertifikat zurück geschickt und die Bestätigung, dass man regristriert worden ist.

Das RS Center Video zum Einbau